Startseite | Studienaufenthalt in Deutschland  
Studienaufenthalt in Deutschland Bildungsangebot



Schüleraustausch mit Deutschland: Ein fremdes Land, eine andere Kultur, eine einmalige Erfahrung!

Die Goethe Schule Asunción bietet ihren Schülern jedes Jahr in der 9. Klasse die Möglichkeit, an einem viereinhalbmonatigen Schüleraustausch mit Deutschland teilzunehmen. Die Schüler kommen in Gastfamilien und lernen dort das alltägliche Leben in Deutschland kennen. Sie besuchen eine deutsche Schule und nehmen am Unterricht teil. Dabei lernen sie nicht nur eine neue Kultur kennen, sondern sie lernen auch sich eigenständig zu bewegen und neue Stärken in sich zu entdecken.

Zum Abschluss des viermonatigen Aufenthaltes haben die Schüler die Möglichkeit an einer Deutschlandreise teilzunehmen, bei der sie die Vielfalt des Landes noch besser kennenlernen.

Im Gegenzug besuchen deutsche Schüler Paraguay und lernen ebenfalls eine ganz andere Kultur und ein ganz anderes Leben kennen. Unser Austauschteam unternimmt mit den Schülern verschiedene Aktivitäten und kleinere und größere Ausflüge , um ihnen die einzigartige Vielfalt Paraguays näherzubringen.

Für weitere Fragen zum Austausch kontaktieren Sie gerne unser Austausch - Team:

 

Martina Merkwirth

Martina Merkwirth:
austauschgoethe@gmail.com

Stefan Miethke

Stefan Miethke:
austauschgoethe2@gmail.com

Unsere Partnerschulen:

Stadt:

Website:

Gymnasium Martinum

Emsdetten

www.martinum.de

Leibniz-Gymnasium

Bad Schwartau

www.leibnizgymnasium.de

Gesamtschule Bergheim

Bergheim (Köln)

www.gesamtschule-bergheim.de

Collegium Augustinianum Gaesdonck

Goch

www.gaesdonck.de

Gymnasium Wilhelmsdorf

Wilhelmsdorf

www.gymnasium-wilhelmsdorf.de

Joachim-Hahn-Gymnasium

Blaubeuren

www.jhg-blaubeuren.de

Feodor-Lynen-Gymnasium

Planegg (München)

www.flg-online.de

Bischöfliches Gymnasium Josephinum

Hildesheim

www.josephinum-hildesheim.de/

Gymnasium Thomaeum

Kempen

www.thomaeum.de

Erzbischöfliche Ursulinenschule Hersel

Bornheim (Bonn)

www.ursh.de

Welchen Mehrwert hat ein längerer Aufenthalt in Deutschland?


1.
Sprachkompetenz
Das Deutsch-Lernen bekommt eine andere Qualität. Deutsch wird in allen Fächern zur Unterrichtssprache, zur Sprache der Familienkommunikation und zur Alltagssprache.


2.
Interkulturelle Kompetenz
Die interkulturelle Kompetenz – ein zentrales Lernziel der Goethe Schule – wird intensiv gefördert. Die Schüler/innen tauchen dazu in die Umgangsformen einer europäisch geprägten Gesellschaft ein, die sich in vieler Hinsicht von der paraguayischen Gesellschaft unterscheidet. Sie erkennen die Kulturgebundenheit vieler Wertorientierungen und gesellschaftlicher Routinen. Sie lernen dadurch auch gerade die eigene paraguayische Kultur besser verstehen. Sie üben sich in den systematischen Umgang mit dem Fremden ein. Dazu gehört auch die Begegnung mit der multikulturellen Realität in Mitteleuropa.


3.
Weltwissen
Mit dem Aufenthalt in einem zusammenwachsenden Europa werden entsprechende politische, soziale und ökonomische Erfahrungen und Kompetenzen erweitert. Dadurch lassen sich die eigene persönliche Situation und die Lage des eigenen Landes in der Welt besser einordnen.


4.
Soziale und emotionale Kompetenz
Die vielfältigen Herausforderungen der Integration, sowie das Leben weit weg von Heimat und Familie fördern die soziale Sensibilität und die emotionale Reife der Schüler/innen.


5.
Autonomie
 
Insgesamt wird die geistige Autonomie und die persönliche Reife der Schüler/innen bei einem solchen Aufenthalt, der mitunter viel eigenständige Entscheidungen verlangt, beschleunigt entwickelt.

Was sind die Kriterien für die Teilnahme am Schüleraustausch?

Das erfolgreiche Lernen in der Begegnung zweier Kulturen stellt sich nicht automatisch ein; es kann auch scheitern. Für den Erfolg müssen drei zentrale Voraussetzungen gegeben sein:

1.
Leistung in Deutsch
Die Schüler/innen müssen die deutsche Sprache als zentrales Kommunikationsinstrument auf einem integrationsfähigen Niveau beherrschen. Nach der 9. Klasse befinden sich die Schüler/innen ungefähr auf dem Niveau B1 (GER).


2.
Allgemeine schulische Leistung
Die Schüler/innen müssen gute Noten in der Klassenstufe 8 und im ersten Halbjahr der 9. Klasse nachweisen können. Damit soll sichergestellt werden, dass der schulische Erfolg in Asunción nicht beeinträchtigt, sondern unterstützt wird.


3.
Verhalten
Die Schüler/innen müssen die in der Kulturbegegnung vorprogrammierten Konflikte und Spannungen aushalten oder zu ihrer Lösung beitragen können. Dazu müssen sie sich vorweg einen entsprechenden Grad an sozialer und emotionaler Kompetenz und Selbstdisziplin angeeignet haben, was durch ihre Verhaltensnoten nachgewiesen wird.

Die Schulleitung entscheidet mit der Klassenkonferenz aufgrund des Notenspiegels über die Auswahl der Schüler, die die Schule als „Botschafter“ der Goethe Schule und Paraguays an deutschen Schulen vertreten.

Goethe
Goethe
Goethe
Goethe
Goethe
Impresiones de Alumnos